jede Woche eine Tafel in der Bahnhofstraße - warum das?

Dass Eschede den Landeswettbewerb "Ab in die Mitte" gewonnen hat und die City-Offensive Niedersachsen uns in diesem Jahr fördert, ist ja bekannt. Aber warum werden eigentlich jede Woche in der Bahnhofstraße Tafeln aufgestellt und was hat das mit dem Wettbewerb zu tun?

Eschede hat alles, nur kein positives Image. - Das Projekt "Ab in die Mitte" soll das ändern. Ein Beitrag (neben unseren täglichen Berichten unter "hier und heute" im Internet, im Eschenblatt auf Seite 2 und verschiedenen kulturellen Veranstaltungen über das Jahr verteilt) ist, dass alle Vereine und Verbände Informationstafeln in Eschedes Zentrum, der Bahnhofstraße, aufstellen. Jeden Donnerstag um 18 Uhr, jede Woche im Kalenderjahr 2009 und gerne auch mehr, als insgesamt 52 Tafeln. Damit wollen wir allen (hauptsächlich uns selbst) zeigen, was wir alles zu bieten haben. Denn was wäre Eschede ohne die Gemeinschaft eines aktiven Vereinslebens?

Und so wird´s gemacht:
Das ist gar nicht so schwierig. Wir brauchen von Ihnen nur Text, Logo und wenn gewünscht ein bis zwei Bilder. Wir gestalten Ihnen die Tafel, immer mit demselben Hintergrund, stimmen Ort und Termin mit Ihnen ab und schon sind Sie dabei.

Bisher hat das auch schon gut funktioniert. Es ist schon ein kleines Ritual, Donnerstag 18 Uhr in der Bahnhofstraße. So hat es sich eingebürgert, dass der Verein oder Verband, dessen Tafel aufgestellt wird, diese mit einem kleinen Umtrunk einweiht. Jeder ist willkommen. Viele Gesichter waren schon dabei. Wer und wie die Tafeln aussehen, können Sie nicht nur in echt in der Bahnhofstraße sehen, sondern auch unter dieser Rubrik herausfinden.

"Wir", das sind übrigens Mitarbeiter der Samtgemeindeverwaltung in Eschede. Ihre Ansprechpartner: Wilfried Nieberg, Tel. 05142-411-26 oder Stefanie Rajewski, Tel. 05142/411-27. Da es bekanntlich keine dummen Fragen gibt, beantworten wir Ihnen gerne alles, was Sie zum Thema "Ab in die Mitte" wissen möchten.

Nach oben

###NEWS###