Samtgemeinde Eschede


Rückblick auf das Projektjahr 2009

Ab in die Mitte

  

 

...unser Plakat (gleichzeitig Titelbild des Eschenblattes in der Ausgabe 1/2009) können Sie näher betrachten, indem Sie es anklicken...

Die Ortskerne sind der Mittelpunkt auch des dörflichen Lebens und zugleich ein wichtiger Bezugsrahmen, in dem sich die Identifikation der Bürger mit Ihrer Kommune ausbildet. Dahinsiechende Innenstädte mit ins Auge fallenden Leerständen und fehlenden Versorgungsmöglichkeiten führen zu einer Abkehr der Bürger von ihrer Kommune mit allen sich daraus ergebenden Konsequenzen. Eine starke Kommune, eine Kommune, die Ihre Bürger hinter sich weiß, eine Kommune, die ihren Bürgern vielfältige Angebote macht, kann selbstbewusst in die Zukunft sehen.

Ausgangspunkt für die Teilnahme an dem durch das Land Niedersachsen und der privaten Wirtschaft initiierten Wettbewerb „Ab in die Mitte“ war die Feststellung, dass Eschede eine Gemeinde mit ausgezeichneter Infrastruktur, einer sehr guten Verkehrsanbindung und eine Gemeinde mit vielen Aktivitäten ist.  

Eschedes Menschen sind interessiert und aktiv. Eine Vielzahl von unterschiedlichsten Veranstaltungen mit vielen Initiatoren und Helfern bestätigen dies.  

Leider weichen Innen- und Außenwahrnehmung teilweise deutlich von der Realität ab. Aus diesem Grund soll die Wahrnehmung verbessert werden.  Den Rahmen bilden Bahnhof und Bahnhofstraße als Bühne sowie Eschedes naturräumlicher Reichtum und seine Nutzungsmöglichkeiten.
Negativereignisse wie Waldbrand- und Zugkatastrophe sollen durch ein Positivbild ersetzt werden.

Ansprechpartner im Rathaus:
Wilfried Nieberg, Tel. 05142/411-26, wilfried.nieberg(at)eschede.de
Stefanie Rajewski, Tel. 05142/411-27, stefanie.rajewski(at)eschede

 
Zurck zur Website   Drucken   Samtgemeinde Eschede    Tel. 49 (0) 5142 411 - 0