Das Siedlungsgebiet Habighorster Höhe zwischen Habighorst und Höfer und nahe bei der ehemaligen Schachtanlage Fallerleben/Habighorst des Bergwerks Mariaglück wurde etwa seit Mitte der 1950er Jahre in größerem Umfang angelegt. Interessenten waren das Bergwerk, das Wohnungen für Werksangehörige schaffen wollte und die Gemeinde Habighorst, die insbesondere Flüchtlingen im Rahmen einer Siedlergemeinschaft zu Wohnraum verhalf.