Samtgemeinde Eschede


Neuigkeiten

Eschenschnack zum Breitbandausbau in Eschede ein erster Erfolg für die SVO und die Zukunft unserer Gemeinde

 

Am gestrigen Abend folgten über 250 Bürgerinnen und Bürger der Einladung des Bürgermeisters zum Eschenschnack in die Glockenkolkhalle. Thema war der geplante Breitbandausbau in Eschede, vorangetrieben durch den örtlichen Versorger SVO.

Der Bürgermeister Günter Berg begrüßte zu Beginn der Veranstaltung die interessierten Zuhörerinnen und Zuhörer und das Team der SVO unter der Leitung von Herrn Dr. Finke, Geschäftsführer der Celle-Uelzen Netz GmbH und Herrn Fragge, Geschäftsführer der SVO Vertrieb GmbH. Der Bürgermeister wies auf die Wichtigkeit des Projekts für Eschede und die Notwendigkeit der Partizipation eines jeden Einzelnen hierbei hin.

Im Namen der SVO begrüßte auch Herr Dr. Finke alle Anwesenden. Er machte deutlich, dass Eschede der Startpunkt für den Landkreis Celle sein soll. Wenn in Eschede die notwendigen 40% der Haushalte einen Vorvertrag abschließen sollten, würde dies den Grundstein legen, um weitere Ortschaften in unserer Gemeinde und dem gesamten Landkreis folgen zu lassen. Herr Dr. Finke wies ebenfalls darauf hin, wie wichtig die Partizipation des Einzelnen sei – diese kann durch abgeschlossene Vorverträge oder auch die Arbeit als Multiplikator erfolgen.

Nach der Einführung in den Eschenschnack durch den Bürgermeister und Herrn Dr. Finke folgte der Fachvortrag zum Breitbandausbau, vorgetragen von Herrn Dongowski. Die Präsentation können Sie HIER einsehen.

Im Anschluss an diesen Vortrag folgte zunächst eine Fragerunde im gesamten Plenum. Die Referenten der SVO nahmen sich Zeit, um alle Fragen – u.a. in den Bereichen Kerngebiet, Vergabe, doppelte Zahlung bei Bestandsverträgen, Zukunftsfähigkeit – zu beantworten.

Auch in anschließenden persönlichen Gesprächen nutzten viele Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich von den Mitarbeitern der SVO beraten zu lassen. Erste Vorverträge wurden ebenfalls abgeschlossen.

In einem durch den Bürgermeister abgefragten „Stimmungsbarometer“ zeigte sich am Ende der Veranstaltung eindeutig, dass die Anwesenden die Notwendigkeit eines Breitbandausbaus in Eschede für sich persönlich und den Ort selbst erkannt haben.

In der Vorvermarktungsphase, die bis zum 1. März 2019 andauert, werden 40% der Haushalte benötigt, damit das Projekt beginnen kann. Das Ziel der SVO sind damit mindestens 641 Vorverträge im Ortskern Eschede. Das nächste damit verbundene Ziel ist laut Herrn Dr. Finke der Anschluss der Escheder Haushalte ans Glasfasernetz bis Ende 2019. Ein ambitioniertes Ziel, das nur gemeinsam mit Ihnen erreicht werden kann. Bürgermeister Berg ist jedoch überzeugt und beendete den offiziellen Teil der Veranstaltung mit dem Zitat der Bundeskanzlerin: „Wir schaffen das.“

Die SVO steht Ihnen zur persönlichen Beratung bis zum 1. März in der Uelzener Straße 1 in Eschede in der Zeit von 12:00 bis 18:00 Uhr (werktags) zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie auch auf der Internetseite der SVO.


 
Zurck zur Website   Drucken   Samtgemeinde Eschede    Tel. 49 (0) 5142 411 - 0