Neuigkeiten

Informationsabend zum Breitbandausbau

 

Am gestrigen Abend fand ein erneuter Informationsabend zum geplanten Breitbandausbau der SVO statt. Wieder folgten knapp 100 Bürgerinnen und Bürger der Einladung in die Glockenkolkhalle.

Bürgermeister Günter Berg begrüßte die Interessierten und das Team der SVO unter Leitung von Herrn Dr. Finke und Herrn Fragge. Der Bürgermeister wies erneut darauf hin, dass der Erfolg dieses wichtigen Projekts von den Bürgerinnen und Bürgern abhängt. Rat und Verwaltung unterstützen dieses Vorhaben und andere Ortschaften wie Scharnhorst hoffen auf ein Gelingen in Eschede, damit der Ausbau auch zu ihnen kommt.

Da auf Nachfrage der SVO knapp 90% der Anwesenden bei der ersten Veranstaltung nicht dabei waren, wurde das Vorhaben kurz erläutert und Vorteile aufgezeigt. Bevor es in die angestrebte Fragerunde gehen sollte, wurde das Ziel der SVO noch einmal klar ausgesprochen: „Weihnachten soll in Eschede mit Glasfaser gefeiert werden.“ Vermarktung, Planung, Ausbau und Anschluss der Haushalte sollen also 2019 fertiggestellt sein.

In den vergangenen Wochen der Vorvermarktungsphase haben sich viele Fragen wiederholt. Die drei häufigsten wurden daher direkt vom Referenten angesprochen:

Gibt es doppelte Kosten? – Nein, wenn man dies nicht ausdrücklich will.

Wird das Glasfasernetz für Drittanbieter geöffnet?  - Ja. Nach den 24 Monaten Vertragslaufzeit ist ein Anbieterwechsel möglich, soweit ein weiterer Anbieter das Netz von der SVO hierzu pachtet und Angebote erstellt.

Wofür werden 69,95 € Bereitstellungsgebühren fällig? Dieser Betrag wird benötigt, um die Kosten für die Beleuchtung der Fasern („Einschaltung“), die Portierung (Mitnahme der Telefonnummer) und die Verwaltungskosten intern bei der SVO zu decken.

Im Anschluss an den Vortrag und die häufigsten Fragen wurde das Plenum für weitere Fragen geöffnet. Fast eine Stunde stellten die Anwesenden ihre Fragen und die SVO stand gemeinsam Rede und Antwort. Danach nutzten viele Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich persönlich beraten und informieren zu lassen.

Wieder konnte man merken, wie sehr das Thema Glasfaser den Ort Eschede und die ganze Gemeinde bewegt.

Die Vorvermarktungsphase, in der 40% der Haushalte einen Vorvertrag abschließen müssen, dauert noch bis diesen Freitag, den 1. März. Aktuell sind wir bei 20%, also der Hälfte. Nutzen Sie also die restlichen Tage, machen Werbung für dieses Projekt, lassen Sie sich in der Uelzener Straße 1 beraten und schließen, wenn noch nicht geschehen, einen Vorvertrag ab.

Nur gemeinsam können wir unsere Gemeinde zukunftsfähig machen.