Die Gemeinde Eschede mit den Ortschaften Eschede, Habighorst, Habighorster Höhe und Höfer in der Dorferneuerung

Aufnahme in das Dorfentwicklungs-programm – Verbunddorferneuerung „Aschau-Niederung“

Geprägt durch den erfolgreichen Prozess in der Verbunddorferneuerungsregion „Lutterniederung“ der ehemaligen Gemeinde Scharnhorst und der Gemeinde Eldingen über die Jahre 2009 bis 2015 wurde im Sommer 2015 die Aufnahme der Ortschaften Eschede, Habighorst, Habighorster Höhe und Höfer, gemeinsam mit der Gemeinde Beedenbostel und den Ortsteilen Bunkenburg, Jarnsen und Gockenholz der Gemeinde Lachendorf, als Dorferneuerungsregion „Aschau-Niederung“ beim Land Niedersachsen beantragt.

Das niedersächsische Landwirtschaftsministerium hat nunmehr die Aufnahme der Dorferneuerungsregion „Aschau-Niederung“ beschlossen und wir freuen uns, die Dörfer mit den Fördermitteln als Wohn-, Arbeits-, Sozial- oder Wirtschaftsraum zu stärken und zukunftsorientiert zu entwickeln.

Am 11. Mai 2016 konnten die Bürgermeister Günter Berg und Jörg Warncke den Zuwendungsbescheid vom Land Niedersachsen, vertreten durch Herrn Dierken vom Amt für regionale Landesentwicklung Lüneburg (Geschäftsstelle Verden) entgegennehmen.

In einem ersten Schritt wird nun ein Planungsbüro ausgewählt und ein entsprechender Dorferneuerungsplan, gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern der Region erarbeitet. Mit der Fertigstellung ist im Spätsommer 2017 zu rechnen.



Ihre Ansprechpartner sind:

Torsten Roeder - 05142 / 411 27, torsten.roeder(at)eschede.de

Wilfried Nieberg - 05142 / 411 26, wilfried.nieberg(at)eschede.de

infraplan GmbH - 05141 / 99 16 930, info(at)infrap.de


Weitere Presseartikel finden Sie im Folgenden:

Presseartikel zur Auftaktveranstaltung am 27.10.2016

Einladung zur 1. Sitzung der Arbeitsgruppen Eschede, Habighorst und Höfer

Bericht zur 1. Sitzung der Arbeitsgruppen