Bitte beachten Sie die neue Bankverbindung!             Startseite             Datenschutz             Impressum             Login
 
BannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Albert König: Alte Habighorster Ritterburg, um 1919

08. 04. 2021

Es ist das bisher dickste und farbigste Buch mit direktem Eschede-Bezug geworden – eine wahre Fundgrube für Heimatfreunde. Auf über 500 Seiten dokumentiert der Kunsthistoriker Dr. Volker Probst das über ganz Deutschland verstreute farbige Motivwerk Albert Königs. Darunter dieses bisher unbekannte Ölgemälde des alten Habighorster Rittergut-Herrenhauses an der Aschau. Knapp zweihundert König-Bilder zwischen 1907 und dem Wegzug des Künstlers 1927 nach Unterlüß ins eigene Atelierhaus lassen sich dem Escheder Umfeld zuordnen, wenn auch die exakte Standortbestimmung zahlreicher Motive noch viele Rätsel aufgibt. Nur wenige Dörfer in Niedersachsen – von Worpswede und Fischerhude abgesehen – können sich glücklich schätzen über eine derartige Dichte an Dorfansichten, Landschaftsimpressionen und Portraits von Weggefährten Königs. Das kürzlich erschienene Werksverzeichnis ist zu einem herausragenden ortsgeschichtlichen Dokument geworden.

 

Bild zur Meldung: Albert König: Alte Habighorster Ritterburg, um 1919