Startseite             Datenschutz             Impressum             Login
 
Link verschicken   Drucken
 

Coronavirus - Covid 19

26.03.2020

"Kurzarbeitergeld (kug) und finanzielle Hilfen - wichtige Links für Unternehmen auf einen Blick" - Die Übersicht der Bundesagentur für Arbeit können Sie HIER einsehen.

 


25.03.2020

Der Landkreis Celle informiert:

Die Zahl der bestätigten SARS-CoV-2-Fälle liegt derzeit (Stand: 25.03.2020, 16 Uhr) bei 55. Alle Patienten zeigen meist leichte Symptome. Das AKH hat vorsorglich wie alle anderen Krankenhäuser die Zahl an Behandlungsplätzen deutlich aufgestockt. Allerdings werden diese Kapazitäten aktuell nicht benötigt. Im AKH Celle wird momentan lediglich eine Person, die mit dem Erreger infiziert ist, behandelt, aber nicht auf der Intensivstation.
Hier eine Übersicht über die Verteilung der positiv getesteten Menschen:

Stadt Celle: 18
SG Wathlingen: 3
Winsen: 4
SG Flotwedel: 9
Südheide: 5
Bergen: 2
Lohheide: 2
Hambühren: 8
Eschede: 1
SG Lachendorf: 2
Wietze: 1

Um eine weitere Ausbreitung zu verhindern beziehungsweise zu verlangsamen, befinden sich derzeit rund 253 Menschen in Quarantäne. 125 konnten die Quarantäne bisher verlassen. Bisher gelten fünf Menschen als genesen.

Es gibt weiterhin einige Anrufe bei der Hotline des Landkreises zu den Verfügungen. Die Hotline ist montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr unter 05141/916-5070 erreichbar ist. Da es viele Nachfragen gegeben hat, stellt der Landkreis folgende Beschränkung hier allgemein klar: Es dürfen nicht mehr als zwei Personen gleichzeitig in einem Fahrzeug unterwegs sein, es sei denn, es kann ein Mindestabstand von 1,5 Meter eingehalten werden, es handelt sich um Angehörige oder es handelt sich um Personen, die in einer gemeinsamen Wohnung leben.

Der Landkreis hat inzwischen auf seiner Internetseite auch einen Link zu einer Seite der Landesregierung veröffentlich, auf der oft gestellt Fragen (FAQ) beantwortet werden. Dort wurde auch die Frage nach der Arbeit von Physiotherapeuten präzisiert, die zunächst für Verwirrung gesorgt hatte. Hier können Sie zu dem Link gelangen: https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/antworten-auf-haufig-gestellte-fragen-faq-186686.html

Weitere Informationen zur aktuellen Situation finden Sie auch auf den Seiten des Robert-Koch-Instituts (www.rki.de) und auf den Seiten des Gesundheitsamtes Celle (https://www.landkreis-celle.de/kreisverwaltung/gesundheitsamt/aktuelles-aus-dem-gesundheitsamt.html)

 


25.03.2020

Der Flüchtlingsrat Niedersachsen e.V. hat eine mehrsprachige Infosammlung erstellt. Sie ist HIER einsehbar.

 


23.03.2020

Der Niedersächsische Städte- und Gemeindebund hat eine Information über die Allgemeinverfügung des Landes Niedersachsen zur Beschränkung sozialer Kontakte sowie zum Beschluss der Bundeskanzlerin und der Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder veröffentlicht, die Sie im Folgenden abrufen können:

 

 

 


21.03.2020

Das Land Niedersachsen hat zum aktuellen Geschehen eine FAQ-Seite (häufig gestellte Frage) erstellt, die wir Ihnen am heutigen Abend gern noch empfehlen möchten:

 

https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/antworten-auf-haufig-gestellte-fragen-faq-185463.html

 

 


21.03.2020

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

mich erreichen zahlreiche Meldungen über angedachte Hilfsangebote für den Fall, dass Menschen unter uns, die auf Grund des Coronavirus nicht mehr in der Lage sind, sich mit Lebensmitteln zu versorgen, unterstützt werden sollen. Stellvertretend für alle diese Initiativen ist die Fußballabteilung des TuS Eschede in die Öffentlichkeit gegangen. Die CZ hat berichtet.

 

Auch wenn ich derzeit nicht hoffe und auch nicht davon ausgehe, dass eine Unterstützung der Betroffenen in großem Umfang nötig ist, müssen jetzt entsprechende Strukturen aufgebaut werden.

 

Aus diesem Grund biete ich allen Helferinnen und Helfern, Initiativen und Organisationen an, im Bedarfsfall die Hilfseinsätze im Rathaus zu koordinieren. Über die Einrichtung einer Hotline ist es dann möglich, den Einkauf und die Verteilung der Lebensmittel zu organisieren und Sie bei Ihrem Engagement zu unterstützen.

 

Spätestens am Montag werde ich an dieser Stelle über die eingeleiteten Maßnahmen berichten.

 

Bereits an dieser Stelle möchte ich mich bei allen Beteiligten für ihren Einsatz für unser Gemeinwesen bedanken.

 

Ihr Bürgermeister 

Günter Berg

 

 


19.03.2020

Celle (lkc). Der Landkreis hat in den vergangenen Tagen eine Reihe von Allgemeinverfügungen erlassen, um die Verbreitung des Erregers SARS-CoV-2 einzuschränken. Unter anderem dürfen Krankenhäuser und Altenpflegeeinrichtungen nicht mehr von Besuchern betreten werden und Geschäfte, die nicht der Grundversorgung dienen, müssen geschlossen bleiben.
Dies hat zu vermehrten Nachfragen geführt. Daher hat die Kreisverwaltung ein Infotelefon eingerichtet. Unter

05141/916-5070

werden in der Zeit von 8-16 Uhr Fragen rund um die Verfügungen beantwortet.
Die Polizei Celle wird ab heute ebenso wie der Landkreis Celle die Umsetzung der Verfügungen kontrollieren und bei Zuwiderhandlung entsprechende Sanktionen verhängen.

Die Kreisverwaltung weist erneut darauf hin, dass die persönlichen Kontakte ab sofort auf ein Minimum eingeschränkt werden, um die Ausbreitung des Erregers zu verhindern. In allen Ämtern des Landkreises, besonders auch der Zulassungsstelle, sind Kontakte ab sofort nur noch mit vorheriger Anmeldung (Terminvergabe) möglich. Informationen dazu gibt es unter 05141 916-0 oder per Mail sowie bei den Ansprechpartnern der einzelnen Fachbereiche auf der Homepage des Landkreises Celle. Weitere Informationen dazu gibt es auch auf der Homepage des Landkreises: https://www.landkreis-celle.de/index.php?id=2104

Die Öffnungszeiten der Kreisverwaltung sind montags und dienstags von 8 bis 16 Uhr, mittwochs und freitags von 8 bis 13 und donnerstags von 8 bis 17 Uhr.

Weitere Informationen zur aktuellen Situation finden Sie auch auf den Seiten des Robert-Koch-Instituts (www.rki.de) und auf den Seiten des Gesundheitsamtes Celle (https://www.landkreis-celle.de/kreisverwaltung/gesundheitsamt/aktuelles-aus-dem-gesundheitsamt.html)

 


19.03.2020

Aufgrund der aktuellen Entwicklung in Verbindung mit der Verbreitung des Coronavirus-Covid 19 hat sich die Gemeinde Eschede entschieden, persönliche Besuche zu Alters- und Ehejubiläen des Bürgermeisters sowie der Ortsbürgermeister/in und Ortsvorsteher im Gebiet der Gemeinde Eschede vorerst einzustellen.

 

Bitte fassen Sie diese Maßnahme nicht als Zeichen mangelnder Wertschätzung auf. Das Gegenteil ist der Fall. Die Gesundheit der zu ehrenden Mitbürgerinnen und Mitbürger gilt es zu schützen. Die Gemeinde möchte jegliche Risiken ausschließen.

 


19.03.2020

Die Internetseite der Bundesagentur für Arbeit hat aktuell mit Überlastungen zu kämpfen, sodass es zu Problemen beim Herunterladen von Anträgen im Bereich Kurzarbeit kommen kann. Sie können diese Unterlagen nun auch auf der Seite der Gemeinde Eschede herunterladen. Klicken Sie HIER.

 


18.03.2020

AC Autocheck Seemüller ist unserem Aufruf gefolgt und bietet Hilfe bei der Beantragung von Kurzarbeitergeld an. Unter 05142 / 987 990 können Sie sich hier darüber informieren lassen.

 


18.03.2020

Der Landkreis Celle hat heute Erweiterungen seiner Allgemeinverfügung veröffentlicht. Im Folgenden können Sie dieses einsehen:

 


18.03.2020

Das Hilfsangebot der Fußballsparte vom TuS Eschede, um Betroffene zu unterstützen können Sie HIER einsehen.

 


17.03.2020

Der Landkreis Celle hat mit dem heute erschienen Amtsblatt die Allgemeinverfügung zur Beschränkung von sozialen Kontakten im öffentlichen Bereich angesichts der Corona-Epedemie und zum Schutz der Bevölkerung vor der Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 auf dem Gebiet der Zuständigkeit des Landkreises Celle veröffentlicht und in Kraft gesetzt. Die Allgemeinverfügung kann HIER eingesehen werden (Seiten 2 bis 4).

 


17.03.2020

"Wissen, was schützt" auf der Seite www.infektionsschutz.de der BZgA.

 

Das Robert-Koch-Institut informiert stetig über neue Sachverhalte: RKI

 


16.03.2020

Aufgrund der aktuellen Lage rund um den Coronavirus Covid-19 bleiben sämtliche öffentlichen Gebäude bis auf Weiteres geschlossen.

 


16.03.2020

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

die Verbreitung des Coronavirus stellt die Gesellschaft vor große Herausforderungen. Jeder Einzelne ist jetzt gefordert, sein Verhalten den Umständen entsprechend anzupassen.

 

Oberstes Ziel ist es, die Infektionen so früh wie möglich zu erkennen und die weitere Ausbreitung des Virus so weit wie möglich zu verhindern.

 

Durch gesamtgesellschaftliche Anstrengungen wie die Reduzierung von sozialen Kontakten mit dem Ziel der Vermeidung von Infektionen im privaten, beruflichen und öffentlichen Bereich sowie eine Reduzierung der Reisetätigkeit kann jeder seinen Anteil leisten.

 

Um einem vollständigen Ausfall des Rathauses vorzubeugen, habe ich entschieden, das Rathaus bis auf Weiteres für die Öffentlichkeit zu schließen. Die Mitarbeiter*innen sind während der Öffnungszeiten über Telefon und E-Mail erreichbar. Dringend notwendige persönliche Vorsprachen müssen vorab telefonisch vereinbart werden.

 

Telefon:        05142-411-0            

E-Mail:         

 

Ich werde fortlaufend auf der Homepage der Gemeinde Eschede www.eschede.de , auf der Facebook-Seite sowie im Eschenblatt über den aktuellen Stand der Maßnahmen berichten.

 

Günter Berg

Bürgermeister 

 


15.03.2020

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

das neuartige Coronavirus – Covid-19 breitet sich in Europa weiterhin dynamisch aus und wir als Kommune müssen unsere Verantwortung wahrnehmen und einer weiteren Ausbreitung entgegenwirken, um die Leistungserbringung des Rathauses Eschede sicherzustellen.

 

Angesichts der derzeitigen Lage ist das Rathaus der Gemeinde Eschede ab Montag, den 16. März 2020 bis zunächst einschließlich Mittwoch, den 18. März 2020 für die Öffentlichkeit geschlossen!

 

Meine Mitarbeiter werden während der Sprechzeiten telefonisch und per E-Mail für Sie erreichbar sein und ihre Arbeit innerhalb der Verwaltung fortführen.

 

Sollte ein zwingend notwendiges persönliches Erscheinen von Ihnen unabdingbar sein, so nehmen Sie im Vorfeld mit uns Kontakt auf:

 

Telefon: 05142-411 0

E-Mail:

 

Wir werden fortlaufend auf unserer Homepage www.eschede.de, auf unserer Facebook-Seite sowie im Mitteilungsblatt (Eschenblatt) über den aktuellen Stand der Maßnahmen berichten.

 

Wie lange etwaige Maßnahmen andauern müssen, kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht beantwortet werden. Ich bitte daher um Ihr Verständnis und bedanke mich für Ihre Umsicht!

 

Ihr Günter Berg

Bürgermeister

VERANSTALTUNGEN